Aloe Vera

Die Aloe Vera-Pflanze, eine feuchtigkeitsspendende Wüstenlilie

Die Aloe Vera (auch Aloe barbadensis Miller) wird in der indischen Medizin Ayurveda schon lange als Heilpflanze eingesetzt.

Aloe Vera Produkte

Auf Grund ihrer großartigen Wirkung und der Vielzahl der Anwendungsgebiete hat die Pflanze in den letzten Jahren weltweit einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt. So gibt es den puren Saft zu kaufen, der das Immunsystem schützen soll. Darüberhinaus gibt es zahlreiche Kosmetika – von Creme über Gel bis hin zu Lotionen. Auch als Zusatzstoff ist Aloe Vera in vielerlei Kosmetikartikeln vorhanden.
Es gibt unzählige Aloe Vera Produkte.

Erfolgreich werden die über 200 Inhaltsstoffe wie die Aloverose bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte/Psoriasis eingesetzt. Aloe Vera soll dabei die Zellregeneration der Haut fördern. Die Wirksamkeit ist vor allem bei trockener Haut sofort spürbar und sogar wissenschaftlich bestätigt.

Feuchtigkeitscreme mit Aloe Vera macht also bewiesermaßen Sinn, denn der Wirkstoff Aloverose hilft der Haut, die Feuchtigkeit zu speichern. Es gibt einige Studien zur Wirksamkeit bei verschiedenen Zivilisationskrankheiten. Die Pflanze soll beispielsweise bei Gastritis und Verdauungsproblemen, Allergie und Diabetes helfen. Zudem wird ihr eine schmerzlindernde Wirkung nachgesagt, sie soll das Immunsystem stärken und die Darmflora regenerieren. Diese Wirkungen sind aber zum Teil noch nicht eindeutig bewiesen.

Bei Verbrennungen, Sonnenbrand , Insektenstichen und kleinen Verletzungen verschafft der Pflanzensaft, also das reine Gel in den Blättern der Wüstenlilie schnelle Linderung. Schon Alexander der Große ließ die Verletzungen seiner Soldaten mit dem Saft der Blätter behandeln.

Der Saft wird zur inneren Anwendung, d.h. direkt zum Trinken bzw. als Trinkkur eingesetzt. Bei einer ordnungsgemäßen Anwendung sind Nebenwirkungen selten. Neben den pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen soll der Saft sogar über eine antibiotische bzw. antibakterielle Wirkung verfügen.

Aber was ist Aloe Vera für eine Pflanze?

Die „echte Aloe“ gehört zur Gattung der Aloen. Botanikern sind bis zu 250 verschiedene Arten bekannt, von denen sich besonders die Aloe Vera barbadensis als Lebens- und Gesundheitsmittel eignet. Die Pflanze stammt von den kanarischen Inseln und wird heute auch in anderen Trockengebieten Europas, Amerikas und Afrikas kultiviert. Sie eignet sich auch als Zimmerpflanze. Da sie in ihrer Heimat in Trockengebieten wächst und deshalb oft lange Zeit ohne Regen auskommen muß, können ihre Blätter besonders viel Wasser speichern. Das Blattinnere besteht aus einem Gel, das außer des Wasseranteils von etwa 96 % auch Stoffe enthält, die der Gesundheit des Menschen dienen sollen. Für kosmetische oder medizinische Zwecke wird deshalb ausschließlich dieses Gel verwendet.

300 verschiedene Inhaltsstoffe sind heute bekannt. Aloe-Vera-Gel enthält viele Mineralstoffe, wie Calcium, Zink, Magnesium und Selen, außerdem verschiedene Vitamine und Aminosäuren. Aufgrund dieser Vielzahl an vermutlich gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen gibt es sogar Nahrungsergänzungsmittel aus oder mit Aloe Vera.

Wegen ihrer feuchtigkeitsspendenden Wirkung wird das Gel gerne in der Hautpflege eingesetzt.

 

Aloe Vera Saft
Aloe Vera Gel
Aloe Vera Bücher

Welche Aloe Vera Produkte gibt es?

Aloe Vera Saft – zur innerlichen Anwendung: Frischpflanzensaft als Kur zum Trinken, Direktsaft, Bio Saft sowie Getränke

Aloe Vera Gel – Hautgel zur äußerlichen und Trinkgel zur innerlichen Anwendung

Aloe Vera Kosmetik – zur Pflege von Haut und Haaren bei jedem Hauttyp, auch bei Pickeln und Akne
Es gibt eine Vielzahl Cremes, Lotionen und Naturkosmetik für die Körperpflege: Gesichtspflege, Tagescreme, Nachtcreme, Körperlotion, Shampoo, Zahngel, Antifalten-/Anti-Aging-Creme, Apres-Sun-Lotion und After-Sun-Spray und Lotion, Sonnenschutz, Seife, Duschgel und Badezusatz, Gesichtsmaske und Haar-Maske, Salbe, Deo-Creme, Augengel, Handcreme, Aloe Vera Öl, Rasiergel, Konzentrat, Extrakt, Reinigungstücher und Gesichtswasser

Tipp: Achten Sie bei allen Produkten, vor allem im Supermarkt, auf die Menge der enthaltenen Aloe-Vera! Oft schreiben die Hersteller vermutlich nur aus Marketinggründen „mit Aloe Vera“ auf die Verpackung, weil es einfach modern und im Trend ist.

Aloe Vera Bücher – Bücher zu Wirkung und Anwendung der Aloe Vera sowie auch der Aloe arborescens (als Heilmittel gegen Krebs)

Darüberhinaus gibt es zahlreiche weitere Produkte, denen das Gel oder ein Extraxt hinzugefügt wurde. Bei vielen dieser Produkte, die Sie online kaufen können, handelt es sich sogar um Bio Qualität. Von Tee und Pulver über Nahrungsergänzungen zum Einnehmen z.B. in Kapseln bis hin zu Zahnpasta sind der Phantasie und der sinnvollen Anwendung der „Wunderpflanze“ aus der Wüste keine Grenzen gesetzt.

 

Aloe Vera Pflanze bestellen

Am besten holen Sie sich gleich eine lebendige Pflanze nach Hause. So können Sie bei Bedarf z.B. bei Verbrennungen oder kleinen Hautverletztungen jederzeit ein Blatt abschneiden und das frische Blattgel direkt auf die Haut auftragen. Die Anwendung ist also ganz leicht.

Aloe Vera Pflanze

Aloe Vera Pflanze – Hier können Sie eine Echte Aloe Vera im Topf kaufen

Die Haltung und Pflege der Pflanze ist leicht, ihr reicht eine magere Erde oder Blumenerde mit Sand vermischt. Nicht zu viel gießen, das verträgt die Pflanze nicht! Ein Standort am Fenster ist genau das Richtige. Den Sommer über können Sie Ihre Aloepflanze auch auf Balkon, Terrasse oder in den Garten umziehen. Dies ist aber nicht unbedingt nötig. In den ersten Tagen sollten Sie die Pflanze nur stundenweise nach draußen stellen, damit sich die Blätter langsam an die Sonne gewöhnen können. Als Wüstenpflanze ist die Aloe nicht winterhart und muß im Haus überwintern, wo sie als Zimmerpflanze auch ganzjährig bleiben kann.

Ableger entstehen mit der Zeit ganz von selbst. Beim Umtopfen können Sie die Pflanzen teilen bzw. trennen und die Ableger in eigene Töpfe einpflanzen. So können Sie Ihre Aloe Pflanzen leicht vermehren.

Möchten Sie ein Blatt Ihrer Pflanze ernten, so ist das jederzeit problemlos möglich. Schneiden Sie dafür einfach eines oder mehrere Blätter ab. Für die Pflanze selbst ist ein regelmässiges Schneiden nicht nötig, aber es schadet ihr auch nicht.

Wer probieren möchte, sich eine Pflanze selbst aus Samen zu ziehen, findet diese hier:
Aloe Vera Samen

Tipp zur Anwendung:

Wer eine Aloe Vera als Zimmerpflanze hält, kann den Pflanzensaft sogar frisch auf die Haut auftragen. Dazu schneidet man einige Zentimeter eines Blattes ab und entfernt die stachligen Kanten. Dann schneidet man das Blatt der Länge nach auf und trägt das Gel auf die Haut auf.
 

Aloe Vera für Haustiere

Aloe Vera für Haustiere

Auch für Kleintiere und Tiere wie Katzen und Hunde und sogar bei Pferden kann der Einsatz des Gels sinnvoll sein. Bei kleinen Verletzungen kann man das pure Gel direkt auf die Haut auftragen. Falls das Tier es ableckt, sind keine Nebenwirkungen wie bei anderen Salben und Cremes zu erwarten. Außerdem können Sie es beliebig oft erneut auftragen. Außerdem gibt es Hundeshampoo und ein wirklich nützliches Fellpflegespray, daß das Bürsten von langhaarigen Hunden wesentlicht vereinfacht.
Zudem wird das Gel der Blätter oft dem Tierfutter beigemengt, sei es bei Nass- oder Trockenfutter für Koi, Hund, Katze oder Pferd.

Aloe Vera für Haustiere

 

Suchen


Letzte Kommentare:
    Gabi Laut verschiedener Literatur hat der rote Holunder ebenfalls Heilwirkungen und lässt sich ebenso wie der schwarze Holunder zu Gelee und Säften verarbeiten, jedoch müssten auch... »
    in Holunder »
    Ellen ich wüßte gerne, ob der Rote Holunder - dunkelrote Blätter und rosa Blüten ebensolche Heilwirkungen hat, wie der Weiße. »
    in Holunder »
    Sheryl Ich hatte vor ein paar Tage schlimme Magenkrämpfe. Das einzige war letztendlich tatsächlich Zitronengrastee mit Milch. Seitdem geht es mir wieder gut :) »
    in Zitronengras / Lemongras »
    Gabi Auf mich hat das Zitronengras eine konzentrationsfördernde Wirkung. Ich mag den Tee, aber zum Lernen verwende ich lieber das ätherische Öl. »
    in Zitronengras / Lemongras »
    Jana Ich trinke täglich grünen Tee. Erstmal morgens zum wach werden und dann nochmal am Nachmittag ein Tässchen. Der grüne Tee ist wesentlich verträglicher als Kaffee... »
    in Grüner Tee »