Cistus Incanus – Zistrose

Vielfältige Zistrose – Tee, Salbe oder die Pflanze für den Garten…

Der „Alleskönner“ Zistrose – Cistus Incanus enthält wertvolle Polyphenole für Ihre Gesundheit

Cistus Incanus Tee
Cistus Incanus Salbe
Zistrose Pflanzen

Die Pflanze Cistus Incanus tauricus, auch „graubehaarte Zistrose„, Cystus oder griechische Bergrose genannt, ist ein im südeuropäischen Raum wildwachsender, aromatisch duftender und immergrüner Strauch. Die Blüten sind rosa mit einem gelben Stempel. Typisch für die Zistrose sind die sehr zarten und zerknitterten Blütenblätter.

Die Zistrose ist eine der sogenannten Bibelpflanzen, d.h. sie wurde schon zu damaligen Zeiten im Mittelmeerraum als Heilpflanze genutzt. Die Menschen brauen sich seit vielen Jahrhunderten aus den Blättern dieser Pflanze einen wohlschmeckenden Zistrosetee und trinken diesen präventiv zur Stärkung der Abwehrkräfte. Sogar gegen Borreliose sollen die Wirkstoffe der Rose helfen. Während sich Tee aus dieser Pflanze bis ins Mittelalter hinein großer Beliebtheit erfreute, geriet er danach zunehmend in Vergessenheit. Erst seit dem Jahre 1999, in dem die Zistrose zur „Pflanze des Jahres“ gewählt wurde, beschäftigen sich wieder mehr Menschen mit den interessanten Möglichkeiten, die diese Pflanze bietet. Heutzutage kann man die Zistrose mit Fug und Recht als Superfood bezeichnen.

Sogar in Parfum wird die Zistrose zugesetzt.

Zistrosentee: Die Auswahl der richtigen Qualität

Beim Kauf eines Tees aus Zistrosenblättern sollte darauf geachtet werden, dass für den Tee nur die reinen Blätter im Feinschnitt und keine Hölzer oder Verschnitt schonend verarbeitet wurden. Die beste Wirksamkeit wird den wild wachsenden Pflanzen in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet zugeschrieben.

Die Wirkung von Cistus Incanus

Bei der Zistrose handelt es sich um die polyphenolreichste Pflanze Europas. Polyphenole (Vitamin P) sind gesundheitsfördernde Pflanzenstoffe, denen eine zellschützende sowie antimikrobielle, entzündungshemmende und vor Krebsentstehung schützende Wirkung zugeschrieben wird, weshalb die Pflanze regelmässig in der Krebstherapie, vor allem bei Darmkrebs, begleitend eingesetzt wird. Die schon vorher vermutete vorbeugende Wirkung bei Grippe wurde von Studenten der Universität Münster sogar im Rahmen einer klinischen Studie bewiesen.

Wegen der ihm zugeschriebenen entzündungshemmenden Wirkung wird der Tee beispielsweise bei Entzündungen im Mund-, Hals- und Rachenraum, wie zum Beispiel bei Mandelentzündungen und sogar bei Karies sowie bei Darmerkrankungen eingesetzt. Auch bei Pickeln und entzündlichen Hauterkrankungen wie Akne und Neurodermitis kann die Zistrose nützlich sein – sowohl für äußerliche Waschungen wie auch innerlich als Tee, der über die Darmflora mithilft, der Allergieneigung entgegenzuwirken.

Der täglichen Genuss von nur einer Tasse Tee soll angeblich eine erhebliche Verbesserung der Abwehrkräfte und der Darmflora sowie eine deutliche zellschützende Wirkung mit sich bringen. Eine bessere Abwehr gegen freie Radikale soll helfen eine Zellschädigung zu verhindern und somit der Entstehung von Krebs und anderen Krankheiten vorbeugen. Auch zur Entgiftung des Körpers von Schwermetallen empfehlen manche Ärzte den Zistrosentee.

Was ist CYSTUS052?
Bekannt wurde der Pflanzenextras Cystus052 durch Experimente mit Grippeviren an der Uni Münster, bei denen sich herausgestellt hat, das Cistus Incanus Grippezellen daran hindert, in Körperzellen einzudringen. Weiterhin wird angenommen, dass einige der Pflanzenstoffe in der Lage sind auch Viren, Bakterien und Pilze zu bekämpfen. Dies spricht für einen Einsatz von Zistrosentee bei Pilzerkrankungen, wie dem Candida albicans (Darmpilz), oder auch bei helicobacter pylori, dem Auslöser von Magen-Schleimhautentzündungen.

Anwendung des Cistus-Incanus-Tee:

Zubereitung:
2-3 Teelöffel Teekraut mit einem Liter kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. So haben Sie eine ganze Kanne mit Tee, den Sie über den Tag verteilt trinken können.
Möchten Sie nur eine einzige Tasse zubereiten, verwenden Sie je nach Geschmack einen flachen bis zwei Teelöffel Teekraut für eine große Tasse.
Spar-Tipp: Gießen Sie das Teekraut ruhig noch ein zweites Mal auf, diesmal mit weniger Wasser.

Der Tee kann wie eine Gurgellösung verwendet oder direkt auf die betroffenen Hautstellen gesprüht oder aufgetragen werden. Cistus Incanus wird präventiv zur Gesunderhaltung des Herzens und der Gefäße empfohlen, da die in der Pflanze enthaltenen Polyphenole sich positiv auf den Cholesterinspiegel und die Gefäßwände auswirken sollen.

Nebenwirkungen sind bisher keine bekannt.

Cistus Incanus Tee bestellen

Zistrosen-Tee – Zistrosenkraut, getrocknet und geschnitten (Feinschnitt), teilweise naturbelassen und in Bio-Qualität, Kretische Zistrose

 

Cistus Incanus – verschiedene Produkte mit Zistrose

Zistrosen-Salbe – Salbe und Creme, z.B. Naturkosmetik Dr. Pandalis

Cistus Incanus – Kapseln – Nahrungsergänzung zum Einnehmen, Infektblocker, ImmunPRO Tabletten uvm.

Cistus-Spray – von LR

Zistrosenöl – Ätherisches Öl der Lack-Zistrose Cistus ladaniferus (Cistus ladanifer), ein ausgleichender und erdiger Duft

Parfum mit Zistrose

Kosmetik mit Cistus incanus – Kosmetikreihe mit Cistus incanus von „RITUALS Cosmetics“ und „Jafra Cosmetics“ mit Tagescreme, Nachtcreme, Gesichtsserum, 40+-Creme, Augencreme, aufhellende Lotion und Feuchtigkeitspflege

Cistus canadensisKanadisches Ziströschen (Cistaceae) als Homöopathisches Mittel in Form von Globuli, Tabletten, Ampullen oder flüssig; häufig in der Potenzierung (Dilution) D4, D6, D12 oder C30, als Komplex und weitere. Als traditionelles Heilmittel in Nordamerika wird es bei Geschwüren, Haut- und Drüsenerkrankungen angewandt. Sprechen Sie hierüber am besten mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker.

Cistus Buch

Bücher über die Zistrose

Zistrosen-Bücher – Bücher wie:
– Wunderpflanze Zistrose: Die unglaublichen Heilerfolge mit Cystus
– Cystus: Gesundheit und Schönheit aus der griechischen Wildplfanze
– Cistus Incanus: Eine Heilpflanze neu entdeckt
– Cistus incanus: Natürlich gegen die Grippe
– Die Zistrose: Das Wunderkind unter den Heilpflanzen

 

Cistus Incanus / Zistrose – Pflanze

Holen Sie sich die pflegeleichte und anspruchslose Zistrose am besten selbst in Ihr Zuhause! Die Art Cistus Incanus eignet sich gut als Kübelpflanze unb blüht in der Sonne sowie im Halbschatten von Mai bis September. Die Pflanze ist winterhart bis ca. 15 Grad minus, muß im Kübel jedoch mit Vlies winterfest gemacht werden.

Heilwirksam ist das nach Rosen duftende Harz, daß sich auf den Blättern bildet. Am besten ernten Sie die immergrünen Blätter kurz vor der Blüte, da zu diesem Zeitpunkt die heilsamen Wirkstoffe am meisten in der Pflanze vorkommen.

Zistrose – PflanzeCistus Incanus, wird ca. 80 cm hoch

Zistrose – Samen der Art Lack-Zistrose Cistus ladanifer

Suchen


Letzte Kommentare:
    Gabi Laut verschiedener Literatur hat der rote Holunder ebenfalls Heilwirkungen und lässt sich ebenso wie der schwarze Holunder zu Gelee und Säften verarbeiten, jedoch müssten auch... »
    in Holunder »
    Ellen ich wüßte gerne, ob der Rote Holunder - dunkelrote Blätter und rosa Blüten ebensolche Heilwirkungen hat, wie der Weiße. »
    in Holunder »
    Sheryl Ich hatte vor ein paar Tage schlimme Magenkrämpfe. Das einzige war letztendlich tatsächlich Zitronengrastee mit Milch. Seitdem geht es mir wieder gut :) »
    in Zitronengras / Lemongras »
    Gabi Auf mich hat das Zitronengras eine konzentrationsfördernde Wirkung. Ich mag den Tee, aber zum Lernen verwende ich lieber das ätherische Öl. »
    in Zitronengras / Lemongras »
    Jana Ich trinke täglich grünen Tee. Erstmal morgens zum wach werden und dann nochmal am Nachmittag ein Tässchen. Der grüne Tee ist wesentlich verträglicher als Kaffee... »
    in Grüner Tee »