Schwarzer Tee

Schwarztee, der wohl beliebteste Tee

Schwarzer Tee – Einfach nur ein Tee oder doch mehr ?

Ganz ehrlich, wenn Sie schwarzen Tee trinken, denken Sie dann daran, daß dieses Getränk auch Einfluss auf ihre Gesundheit haben kann?

Vielen Tees spricht man eine gewisse Wirkung zu, wie beispielsweise den Kräutertees, doch den Schwarztee sieht man im allgemeinen höchstens als anregend – ähnlich wie Kaffee belebend wirkend – oder als beruhigend, je nachdem wielange man den Tee ziehen lässt.

Schwarzer Tee
Schwarzer Tee Zubehör

 

Aber das ist noch lange nicht alles. Schwarzer Tee kann noch viel mehr als nur müde Lebensgeister wecken.

Schwarzer Tee, ein Genussmittel das Wirkung zeigt

Wie oben schon erwähnt kommt der schwarze Tee häufig als Genussmittel zum Einsatz. Doch der Schwarztee enthält auch Gerbstoffe. Diese können sich beruhigend auf Magen und Darm auswirken. Außerdem wird dem schwarzen Tee aufgrund seiner enthaltenen Gerbstoffe eine stopfende Wirkung nachgesagt, weshalb er auch gerne bei Durchfallerkrankungen eingesetzt wird.

Gerbstoffe (auch Tannine) gehören zur Gruppe der Polyphenole. Doch neben den Tanninen sind auch noch weitere Polyphenole im Tee enthalten, die laut Studien verschiedene sehr posivitve Wirkungen auf die Gesundheit haben, unter anderem für den Darm.  Dafür muss der Tee jedoch ohne Milch genossen werden, da Milchprodukte die Aufnahme der Polyphenole im menschlichen Darm sehr beeinträchtigt.

Das Koffein im schwarzen Tee wird oft Teein genannt, jedoch handelt es sich chemisch um ein und denselben Stoff. Wenn der Tee nicht zu lange zieht, wirkt er auf den menschlichen Organismus ähnlich anregend wie Kaffee. Soll eine solche Wirkung erzielt werden, darf der schwarze Tee, aber nur maximal drei Minuten ziehen. Geht die Ziehdauer darüber hinaus verbindet sich das Koffein angeblich mit den Gerbstoffen und hat so weniger Wirkung auf den menschlichen Körper bzw. es wird langsamer freigesetzt und wirkt dafür umso länger.

Neben den genannten Inhaltsstoffen finden sich auch verschiedene Aminosäuren im Schwarztee. So soll die Aminosäure Theanin (L-Theanin) die Konzentrationsfähigkeit und das Gedächtnis steigern.

Die im Tee enthaltenen Gerbstoffe haben aber nicht nur eine positive Wirkung. Sie können nämlich die Eisenaufnahme erschweren. Daher empfiehlt es sich, den schwarzen Tee nicht direkt zu einer Mahlzeit zu trinken.

Vorsicht! Manchmal ist Schwarztee mit Vorsicht zu genießen:

Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, dann sollten Sie schwarzen Tee nur sehr begrenzt genießen, da er die Magenschleimhaut reizen kann. Bei manchen Menschen kann der Genuss von schwarzem Tee auch zu Migräne oder allergischen Reaktionen führen.

 

Schwarzen Tee und Zubehör online bestellen

Schwarzer Tee
Schwarzer Tee Zubehör – Teekannen, Tee-Sets, Teeservice, Thermoskannen

 

Die Teepflanze selbst anbauen

Ursprünglich wuchsen die echten Teepflanzen (Camellia sinensis) nur in Asien, wo die Winter relativ mild sind. Mittlerweile gibt es jedoch Züchtungen, die auch bei uns in Europa gedeihen und auch hier winterhart sind.

Sie können die Blätter dann ernten und selbst fermentieren. Und anschließend genießen Sie Ihren selbstgemachten schwarzen Tee!

Echte Teepflanze – gut geeignet für Darjeeling oder Ceylon-Tee